Thailand

Hey ihr Lieben!

Gehts euch allen gut? Wow, nur noch 6 Tage, dann fliegen wir zurueck ins kalte Deutschland…hier auf Kho Tao haben wir min 30 Grad und 28 im Wasser, bzw in unserem genialen Pool…an alle honeymooner kommt nach Kho Tao!!! Das Wasser ist glasklar und tuerkis und tauchen macht einen riesen Spass! War gar nicht so einfach alles im Crashkurs zu lernen aber die suessen Tauchlehrer helfen einem da gern. Hab verrueckte Uebungen unter Wasser gemacht und alles ist auf Video festgehalten. Gestern waren wir mit Mopeds unterwegs und haben die Insel erkundet. Ueberall gibt es kleine Buchten zu entdecken und man kann schnorcheln und mit dem Boot rausfahren….Thai ist auch noch super leckeres Essen und ich versuch  mir die Rezepte zu merken! Wir geniessen die letzten Tage wie in The Beach bevor es morgen nach Bangkok zurueckgeht und noch einbischen Sightseeing  und zwei Treffen fuer die Uni auf dem Programm stehen. Dann wird Geburtstag gefeiert und am letzten Tag muessen wir sehen, dass wir alles gepackt kriegen, der Plan ist 10kg Handgepaeck und alles unnoetige hierlassen…

aber was red ich, mit Fotos ist das alles 1000mal besser und ich leg mich jetzt wieder in die Sonne, damit ich auch schoen braun zurueckkomme!

Dicken Kuss!!

Siem Reap

Hallo again,

oh man so viel English und deutsch mixen macht durcheinander…hoffe es geht euch allen gut? Hab gehoert das Wetter ist schon kalt? Oh man, hier sind es 30 Grad und ich kauf Sommersachen :/ brr mir ist jetzt schon kalt!

Heute ist Fabin, ader Freund von Katha, angekommen und ab jetzt sind wir zu viert unterwegs. Morgen und uebermorgen steht dann Angkor auf dem Programm, das wird der hammer!! Siem Reap ist deshalb auch ganz schoen touristisch…im Zentrum viele Bars und grosse ordentliche Maerkte, die zum shoppen verfuehren! Aber auch viele bettelnde Kinder und Minenopfer..das ist schlimm anzusehen. Wir haben auch schon mehrere Projekte besucht, die sich um diese Benachteiligten sorgen, wie ein Landminen-Museum (Kambodscha ost eines der am meisten bombardierten Laender der Erde und jahrlich sterben oder verletzen sich noch Hunderte Bauern und Kinder auf den Feldern!!) oder eine Schule fuer Strassenkinder und fuer Blinde und Taube, da haben wir uns dann auch von Blinden massieren lassen! Es gibt einfach nichts besseres!! (Hab mir versucht ein paar Handgriffe zu merken, kannst dich freuen Dim :)) und dieses Projekt fuehrt auch ein Schatten-Puppentheater auf, wo wir morgen abend hin wollen! Das ist ganz traditionell in Kambodscha…

Unsere Unterkunft ist auch wieder super, aber da sehr weit weg, fahren die uns auch noch ueberall in der Stadt hin 😉  Freitag fahren wir 12 Std nach Bangkok und ich bin mal gespannt wie diese Stadt uns umhaut und wie wir klarkommen!

Bis bald, unser „Taxi“ kommt und meine neuen Buecher warten!!

HEL

Kambodscha

Hey alle zusammen!

Wir sind jetz in Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas angekommen und es geht allen gut…endlich mal wieder entspannt duschen nach den Bungalows auf den Inseln. Da hat es leider sehr viel geregent, aber das hat uns nicht davon abgehalten mit Valeska, einer netten Deutschen, eine ausgiebige Fahrradtour zu machen! Die Inseln waren echt schoen und wir haben viel gechillt und ein bischen Party gemacht..am Ende war sogar der Bericht fuer unser Praktikum fertig und wir konnten guten Gewissens in das nachste Land aufbrechen…“Stempelgebuehr“an der Grenze und kuriose Busgesellschaften die uns zu ueberteuerten Restaurants  gebracht haben, waren nur der erste Eindruck…die Jungs, die uns dann von Strung Treng nach Kratie gebracht haben, schienen auch nur am Anfang wie ne Entfuuhrungsgang, eigentlich waren sie ganz lustig…und direkt zu dem von uns ausgesuchten Guesthouse haben sie uns dann auch noch gebracht…Kratie war ein bischen verschlafen und durch den Regen matschig, also aben wir den Bericht vollendet und Laos Revue passieren lassen!

Der Bus nach Phnom Penh war schon fast normal, schade! Aber die anderen Reisenden waren ausschliesslich Kambodschaner und wir konnten uns ein Bild von ihnen machen. Ich wueder sagen die Laoten sind aufgeschlossener, aber wenn man die Geschichte betrachtet kann man die Zuruueckhaltung auch verstehen! In der Stadt haben wir Bekanntschaft mit den TukTuk fahrern geschlossen, noch schlimmer als bisher, aber mit einem Laecheln kommt man immer weiter! Im Royal war wohl nicht so viel los, so dass wir eine Wohnung mit Fernseher, Sitzecke, 5 Betten und Kuehschrank fuer 9 $ bekommen haben! Heute haben wir uns den Koenigspalast und die Silberpagode angesehen…der Koenig hat gerade eine auslaendische Delegation empfangen, weswegen wir den Thronsaal nicht betreten durften..ueberall Garden und Sicherheitspersonal. Aber sonst auch sehr beeindruckend, besonders wenn man weiss dass es noch alles belebt und genutz wird.

Heute tauchen wir ab in das Nachtleben, was gar nicht so brav ist, ueberall gibt es noch Hostess-Bars und aehnliche Etablissments, die an fruehere Zeiten hier erinnern…aber der Sonnenuntergang am Tonle Sap wird bestimmt toll…

Alles Liebe,

Kristina

Auf in den Sueden

Hey ho!

liebe Gruesse aus Pakxe, der drittgroessten Stadt am Mekong! Hier im Sueden ist es nich heisser und entspannter und die Menschen werden immer offener und lockerer hab ich das Gefuehl! Aber wir bleiben nicht lange, morgen machen wir eine Tour mit zwei netten Maedels aus Holland…auf das Bolaven Plateau, da gibts Kaffeeplanagen und -produktion zu sehen, eine tolle Landschaft im Naturschutzgebiet und Wasserfaelle in denen wir wieder schimmen koennen. Ausserdem besuchen wir ein Dorf einer anderen ethnischen Gruppe, die wir noch nicht kennengelernt haben und schauen uns auf deren Markt um. Mal sehen, freu mich schon auf ein „normales“ Auto…gestern auf dem Weg von Savannakhet hierher, wir fahren immer mit den lokalen Bussen, gab es wieder was zu erlebn, als einmal etwa eine Tonne Reis in Saecken eingeladen wurde oder die letzten km ein moped neben mir im Gang Platz finden musste…sehr interessant!!

Morgen gehts nach Champasak und dann auf di9e inseln….

Irgendwie gibt es keine Busse von der Grenze in den naechsten Ort in Kambodscha, da muessen wir auch nochmal schauen, wie wir da nach Sieam Riap kommen, aber mittlerweile treffen wir viele, die aus Kmbodscha kommen, da gibts dann neueste Infos! Am 23.09 stoesst dann Fabian, Kathas Freund zu uns und wir ueberlegen ob wir nicht mit Zug direkt nach Bangkok fahren fuer 2 Tage um dann auf die tollen Inseln auf den anderen Seite zu fahren, denn Faehren gibt es wohl nicht…

bald mehr ich muss los!! ***

Luang Prabang

Hey alle zusammen,

wie gehts euch so daheim? Wie war die Party bei ElAn??? Was machen Arbeit, Pruefungen und Hochzeitsvorbereitungen?? Voll heftig wie wenig man mitbekommt, zB Qlympia, keine Ahnung wie das so ablief! 😛

Hier ist es ganz schoen cool muss ich sagen 🙂 aber, dass ich euch immer ein bischen vermisse ist schon schwer… Luang Prabang ist hammer, hinter jeder ecke ist ein Tempel und ueberall laufen Moenche herum, in ihren leuchtenden Umhaengen und meist mit Regenschrim…ueberall muss man seine Schuhe ausziehen und jeden abend probieren wir neue Leckerein von den vielen Garkuechen und Essensstaenden. Am besten gegen die Hitze sind aber immer noch Fruitshakes in allen Geschmacksrichtugen und richtig gut sind Pancakes mit Banane. Abends ist Markt, wo Hmong-Frauen Textilien, Schmuck und Souveniers verkaufen…einen Tag waren wir im wasserfall ausserhalb schwimmen und man konnte auch Elefantenreiten, aber die armen Tiere wollten wir nicht quaellen. Sonst haben wir das aelteste Kloster von Laos gesehen und den Koenigspalast besichtigt, in dem bis 1975 noch die letzte Koenigsfamilie gelebt hat. Alles sehr beeindruckend. Am Anfang haben wir Kathas Geburtstag nachgefeiert, mit cocktailstrinken in der Hivebar…Happyhour von 5 bis 9 ist schon spaet, denn ab 23 Uhr ist hier alles dunkel…bei der Hitze ist es aber eh angenehmer frueh morgens aufzubrechen, dann passt das! Samsatg haben wir in Martins Pub gegessen und die Schwester der Koenigin gesehen, denn gegen Abend laufen in vielen Bars DvDs und heute Abend gucken wir uns Hancock an (durften wir sogar selbst aussuchen) – vorher aber – lassen wir uns massieren!!! Voll cool und eine std nur 4Euro oder so..hehe. Das Guesthoeuse in dem wir sind ist auch cool, Bananen, heisses und kaltes Wasser fuer lau und der Besitzer hat in Berlin studiert..

Wir bleiben noch bis morgen, vielleicht bis Mittwoch hier, dann haben wir eine ganz tolle und kostenlose mitfahrgelegenheit mit unserem Partner nach Vang Vieng, ist zwar ein Backpacker-Paradies, aber wunderschoen und das sind wir halt auch oder? Da gibts dann tubing und eine tolle Oekofarm und vielen Hoehlen, die wir besuchen wollen. Anschliessend gehts dann nach vientiane, der Hauptstadt, wo der Buddhapark, vielleicht ein Elefantenturm und einige wichtige Termine auf dem Programm stehen, mit der deutschen Botschaft und dem deutschen Entwicklungsdienst. Irgendwas muessen wir ja in unseren Bericht schreiben 😉 danach werden wir eine laengere strekce zuruecklegen, bis Savannakhet wahrscheinlich, denn nachdem wir angefangen haben ueber AnkorWat und die streande im Sueden und Thailand zu lesen, freuen wir usn schon darauf 😛

Ganz liebe Gruesse an alle und drueck euch,

Kristina

Hallo Kiki!

Unser Geschenk an dich: Dein eigener Blog für deine Reise nach Laos, damit du uns, deiner Familie und all deinen anderen Freunden von deinen tollen Erlebnissen berichten kannst.

Wir wünschen dir viel Spaß damit!

Alles Liebe,

Lenny & Tina